Deutsch als Zweitsprache in Mecklenburg-Vorpommern

Fortbildung: Phonetik im DaZ-Unterricht



Das Erlernen der normgerechten Aussprache des Deutschen ist für DaZ-Lerner ein wichtiger Schlüssel zur gelingenden Kommunikation mit deutschen Muttersprachlern. Abweichungen bei der Lautbildung, aber auch beim Sprachrhythmus und der Sprachmelodie können zu kommunikativen Stolpersteinen werden.
Die Referentin wird für diesen wichtigen Bereich des Zweitsprachenunterrichts sensibilisieren und den teilnehmenden Lehrkräften die Grundlagen zur Vermittlung der deutschen Intonation und Lautbildung im Unterricht näherbringen. Dabei wird u.a. die große Bedeutung des Wort- und Satzakzentes für das Sprechen und das Verstehen – und damit auch für das Hör- und Leseverstehen –veranschaulicht. Darüber hinaus werden Kenntnisse zu Tonhöhenmustern, Rhythmus sowie zu den Grundlagen der Artikulation vermittelt.
Die Veranstaltung orientiert sich in erster Linie an der Frage, wie den Schülerinnen und Schülern mit gezielten (Körper-)Bewegungen und eingesetzten Materialien bei der Aussprache der für sie ungewohnten Konsonanten und Vokale, bei Rhythmus und Melodie geholfen werden kann. Die Teilnehmer erproben ein relativ einfaches Modell der Vermittlung von langen und kurzen Vokalen, von R-Varianten, stimmhaften und stimmlosen Konsonanten sowie von vielen weiteren Phänomenen der deutschen Sprache. Dies geschieht instrumentengestützt und mit einer Vielzahl von Hörübungen.

Sandra Kroemer ist bundesweit als Trainerin für Aussprache tätig, insbesondere auch für Lehrkräfte im Bereich Deutsch als Zweitsprache.

Termin:  24.07.2017 von 9:30 bis 16:30

Veranstaltungsort:  Waldemar Hof e.V., Waldemarstraße 33, 18057 Rostock

Anmeldung: Die Veranstaltung ist ausgebucht. Sie können sich aber telefonisch unter 03991/ 6696-271 auf eine Warteliste setzen lassen.


Kategorie: Aktuelles
08.06.17 14:40