Deutsch als Zweitsprache in Mecklenburg-Vorpommern

Fortbildung: Gestaltung interkultureller Elternarbeit an Schule



Die Beteiligung der Eltern an schulischen Entwicklungs-, Lern- und Bildungsprozessen ihrer Kinder wirkt sich positiv auf deren Kompetenzerwerb und schulische Leistungen aus. Wichtig ist es daher, auch Eltern mit Migrationshintergrund bzw. Fluchterfahrung in diese Prozesse einzubinden, damit sie die Schullaufbahn ihrer Kinder aktiv begleiten können. Verständigungsschwierigkeiten, unklare Vorstellungen und unrealistische Erwartungshaltungen können die Kooperation jedoch erheblich behindern. Wie es dennoch gelingen kann, Eltern-Kontakte aufzubauen und zu verstetigen, will die Fortbildung „Gestaltung interkultureller Elternarbeit an Schule“ aufzeigen.

Ausgehend von den unterschiedlichen Perspektiven der Kinder, ihrer Eltern und der Lehrkräfte beschreibt die Referentin zunächst Gelingensfaktoren, aber auch Grenzen interkultureller Elternarbeit. Geleitet wird sie dabei von eigenen Schulerfahrungen. Im zweiten Teil der Veranstaltung haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, eigene Ideen und Strategien im kollegialen Austausch zu entwickeln und die vorgestellte gute Praxis für die eigene Schulsituation nutzbar zu machen.

Die Referentin, Juliane Winkler, ist Leiterin des Ganztagsbereichs an der Friedenauer Gemeinschaftsschule in Berlin.

Termin: 10.07.2017 - 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr

Veranstaltungsort: Waldemar Hof e.V., Waldemarstraße 33, 18057 Rostock

Anmeldung >>


Kategorie: Aktuelles
08.06.17 14:20